Eintauchen in die Wasserwelt

Schon beim Betreten des KOMETOR ist das Rauschen des Wasserfalls zu hören, vorbei am „schwebenden Kristall“ geht es hinauf in die beiden Erlebnis-Ebenen. Geheimnisvoll schimmern die Blautöne der Wasserwelt, über die schrägen Wände fließen Filme mit Unterwasser-Motiven, alles ist in ständiger Bewegung. Das Rauschen des Wasserfalls mitten im Raum verdichtet die Atmosphäre zu einem unendlichen Panorama von durch-scheinenden Bilder-Folgen.

Jedes Detail in der Wasserwelt ist von den beiden Künstlern gestaltet: die Strukturen und Farben der Wände, die vier Meter hohe Glasfläche des Wasserfalls, die Deckenbespannung mit den Wassermotiven und das große dreieckige Leuchtbild.

Manfred Hebenstreit entführt die Besucher in die Welt unter Wasser. Unzählige Bilder brachte er von den Tauchgängen der letzten Jahre mit nach Hause, einzelne Motive davon wurden zu Glasleuchtbildern und dienten als Basis für die Wasserfilme. Die ursprüngliche Herkunft des Wassers von Vulkanen und Kometen faszinierte die beiden Künstler, auch die Urtl-Quellen in Peuerbach waren Impuls gebend für die Beschäftigung mit dem unerschöpflichen Thema Wasser.